From the magazine SZS 1/2020 | S. 37-39 The following page is 37

Rückforderung von Krankentaggeldleistungen gemäss Krankenversicherungsgesetz*

Bundesgericht, II. sozialrechtliche Abteilung, Urteil vom 9. April 2019 (9C_790/2018)

Zusammenfassung

Das Bundesgericht hatte zu beurteilen, ob bei einem Versicherten im Hinblick auf Krankentaggeldleistungen eine Teilaussteuerung vorlag. Nachdem es dies bejaht hatte, musste es sich mit der Frage auseinandersetzen, ob eine wegen der Teilaussteuerung geltend gemachte Rückerstattungsforderung des Versicherers gegenüber dem Versicherten rechtmässig beziehungsweise verwirkt war. Die Festsetzung des Beginns der relativen Verwirkungsfrist ist dabei nicht unproblematisch.

Résumé

Le Tribunal fédéral devait juger s’il existait une perte partielle du droit aux indemnités journalières pour un assuré. Après avoir répondu à cette question par l’affirmative, il a dû se prononcer sur le point de savoir si la créance en restitution que l’assureur faisait valoir à cause de la perte partielle de droit était légitime ou prescrite. A cet égard, la détermination du début du délai relatif de prescription n’est pas sans difficultés.

I. Sachverhalt

A war bei der Moove…

[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.