From the magazine SZS 6/2017 | S. 651-657 The following page is 651

Rechtsprechung des Bundesgerichts zur UV

Aus der ZeitschriftSZS 6/2017 | S. 651–657 Es folgt Seite № 652

I. Gegenstand der Versicherung

A. Urteil 8C_555/2016 vom (Stichwort: Eventualvorsatz) *

Art. 4 ATSG; Art. 6 Abs. 2 UVG i.V.m. Art. 9 UVV

Wenn eine versicherte Person eventualvorsätzlich handelt und somit eine für möglich gehaltene Schädigung in Kauf nimmt, indem sie aus Wut mit der Faust gegen eine Wand schlägt, erhält sie keine Unfallversicherungsleistungen, weil der Unfallbegriff (Art. 4 ATSG) bzw. in casu der Begriff der unfallähnlichen Körperschädigung (aArt. 9 Abs. 2…

[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.