From the magazine SZS 6/2018 | S. 674-679 The following page is 674

Rechtsprechung des Bundesgerichts zur Unfallversicherung

Résumé:

Le présent aperçu de la jurisprudence traite des arrêts importants du Tribunal fédéral en matière d’assurance-accidents rendus dans la période du 1er septembre 2017 au 30 juin 2018; il présente de manière critique en particulier les arrêts

8C_439/2017 du

et

8C_392/2017 du

(

ATF 143 V 393

).

I. Versicherte Personen

A.

Urteil 8C_617/2016 vom = BGE 143 V 385

Thema: Ende der Versicherungsdeckung

Art. 3 Abs. 2 aUVG i.V.m. Art. 7 Abs. 1 lit. b UVV; Art. 324a Abs. 1 OR

Als Indiz für einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag und dessen Endzeitpunkt kann im Régime des Art. 19 Abs 2 ATSG1 – Ausbezahlung von Taggeldern oder ähnlicher Entschädigungen an den Arbeitgeber, wenn er der versicherten Person trotz Taggeldberechtigung Lohn bezahlt – jenes Datum angesehen werden, ab dem aufgrund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses der versicherten Person das Taggeld direkt ausbezahlt wird (E. 4.5). Taggelder von Krankenkassen und privaten Kranken- und…

[…]