From the magazine SZS 3/2020 | S. 160-161 The following page is 160

Nr. 26 Bundesgericht, II. sozialrechtliche Abteilung, Urteil 9C_223/2019 vom 23. Mai 2019 (d)

Art. 52 AHVG.
Anfechtung einer ermessensweise festgesetzten Beitragsverfügung im Schadenersatzverfahren

Zusammenfassung

Rechtskräftige Beitragsverfügungen sind im Schadenersatzverfahren grundsätzlich nicht mehr anfechtbar; es sei denn, sie sind zweifellos unrichtig.

Résumé

En principe, les ordres de prime juridiquement contraignants ne peuvent plus être contestés dans le cadre d’une procédure en indemnité, sauf s’ils sont indubitablement incorrects.

Sachverhalt

Der Ausgleichskasse…

[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.