From the magazine SZS 4/2019 | p. 209-215 The following page is 209

Nr. 30 Bundesgericht, II. sozialrechtliche Abteilung, Urteil 9C_657/2017 vom = BGE 144 V 264 (d)

Art. 53d BVG; Art. 48e BVV 2.
Rückstellungen bei Teilliquidation einer Vorsorgeeinrichtung und deren Überprüfung

Zusammenfassung

Eine Rückstellungsbestimmung, die nach dem Teilliquidationsbeschluss, aber vor dem Bilanzstichtag verabschiedet wurde, ist rechtmässig. Eine (erstmalige) Rückstellungsbildung, weil die Pensionskasse ernsthaft Gefahr lief, in eine Rentnerkasse umgewandelt zu werden, ist begründet. Folgt der (ersten) Teilliquidation eine zweite, so sind Rechtmässigkeit und Begründetheit der im Rahmen der zweiten Teilliquidation gebildeten Rückstellungen grundsätzlich in diesem (zweiten) Teilliquidationsverfahren zu überprüfen.

Résumé

Une disposition en matière de provisions, qui a été adoptée après la décision de liquidation partielle mais avant la date de la clôture du bilan, est autorisée. La (première) constitution de provisions, car la caisse de pension présentait un risque sérieux d’être transformée en caisse de rentiers, est fondée. Lorsque la (première)…
[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.