From the magazine SZS 4/2019 | p. 215-217 The following page is 215

Nr. 33 Bundesgericht, II. sozialrechtliche Abteilung, Urteil 9C_649/2017 / 9C_652/2017 vom = BGE 144 V 173 (d)

Art. 65d BVG.
Pflicht des Arbeitgebers zur Behebung der Unterdeckung

Zusammenfassung

Ein Arbeitgeber kann sich den vertraglich eingegangenen (Sanierungs-)Verpflichtungen gegenüber einer Vorsorgeeinrichtung nicht entziehen, indem er zuvor die Ausschliesslichkeitsklausel des Anschlussvertrages verletzt und die Vorsorgeeinrichtung (bzw. das betroffene Vorsorgewerk) dadurch zu einer reinen Rentnerkasse geworden ist.

Résumé

Un employeur ne saurait se soustraire aux engagements (d’assainissement) pris contractuellement envers une institution de prévoyance, en contrevenant préalablement à la clause d’exclusivité du contrat d’affiliation, de sorte que l’institution de prévoyance (respectivement l’œuvre de prévoyance) s’est transformée en une caisse ne comptant plus que des retraités.

Sachverhalt

Die Vorsorgeeinrichtung B. (in Liquidation gesetzt per 1. Januar 2011; kurz: B.) wandelte sich auf den 1. Januar 2006 von einer Gemeinschaftseinrichtung zu einer Sammelstiftung um. In…

[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.