From the magazine SZS 4/2019 | p. 225-226 The following page is 225

Nr. 40 Bundesgericht, II. sozialrechtliche Abteilung, Urteil 9C_196/2018 vom (d)

Art. 20a BVG.
Schriftliche Begünstigungsabrede für die Lebenspartnerrente

Zusammenfassung

Das Vorsorgereglement kann den Anspruch auf eine Lebenspartnerrente von einer lebzeitigen schriftlichen Begünstigungserklärung der versicherten Person abhängig machen. Das Erfordernis der Schriftform stellt keinen überspitzten Formalismus dar. Es handelt es sich auch nicht um eine unklare oder ungewöhnliche reglementarische Regelung.

Résumé

Le règlement de prévoyance peut subordonner le droit à une rente de partenaire à l’existence d’une clause bénéficiaire écrite formulée par l’assuré de son vivant. L’exigence de forme écrite ne constitue pas du formalisme excessif. Il ne s’agit pas non plus d’une disposition réglementaire ambiguë ou insolite.

Sachverhalt

Der Versicherte war bei der Pensionskasse für die berufliche Vorsorge versichert und bezog eine Invalidenrente. Vor seinem Tod war er auf der Intensivstation eines Spitals stationiert. Als er verstarb, hinterliess er…

[…]
Melden sie sich für den SZS-Newsletter an und bleiben Sie informiert.